krimifilme.de

Der Bruch (1988)

Komödie und Krimi-Film aus der ehem. DDR mit Götz George, Otto Sander und Rolf Hoppe.

Fakten
Originaltitel: Der Bruch
Herstellungsland: der ehem. DDR (DDR)
Drehjahr: 1988
Länge: 118 Min.
Kinostart: kA
Genre: Komödie und Krimi-Film
Jugendfreigabe: 12
  
Darsteller: Götz George, Otto Sander und Rolf Hoppe
Regie: Frank Beyer
Drehbuch: Wolfgang Kohlhaase
Website: kA
Nach der Devise 'Arbeit lohnt selten, Tätigkeit immer' planen drei Männer den Coup ihres Lebens.
Handlung

Ein Möchtegern-Bandenchef, ein Gelegenheitsgauner und ein Profi knacken den Safe der Reichsbahn, werden aber nach dem gelungenen Coup von der eifersüchtigen Ehefrau des Gelegenheitsdiebes verraten und verhaftet.

Über den Film

Freunde des Genres 'Komödie und Krimi' fanden den Film lustig, amüsant und witzig. Die Hauptrollen wurden mit Darstellern wie Götz George, Rolf Hoppe und Otto Sander besetzt. Das Drehbuch zu "Der Bruch" schrieb Wolfgang Kohlhaase, und die Regie dieses 118 Minuten dauernden Films wurde von Frank Beyer geleitet. Gedreht hat man den Film 1988 in der ehem. DDR. Altersfreigabe in Deutschland für "Der Bruch": ab 12 Jahren. Die Filmkritiker äußerte sich zu dem Film folgendermaßen: Nach der Devise 'Arbeit lohnt selten, Tätigkeit immer' planen drei Männer den Coup ihres Lebens. Im Internet steht unter imdb.com noch mehr über den Film.

 
Ähnliche Filme

Wenn Ihnen "Der Bruch" gefallen hat, könnten Ihnen auch folgende Krimifilme gefallen: