krimifilme.de

Krimifilme beginnend mit K

Mit "K" beginnende Namen der Krimifilme.



Kabali

2016, Indien, mit Radhika Apte und Winston Chao.

Kalle Blomquist lebt gefährlich (1953)

1953, Schweden, mit Eskil Dalenius, Lars-Erik Lundberg und Peter Dam.
Kalle und sein Geheimbund "Weiße Rose" sind Gangstern auf der Spur, die Professor Rasmussen und dessen Sohn gekidnapped haben. Der Grund für die Entführung: Die Formel eines sagenhaften Metalls, die der Professor entwickelt hat.

Kalliope Blum

2012, Deutschland, mit Eva Wittenzellner, Melanie Hierhammer und Tomás Karger.

Kalt wie Eis

1981, Deutschland, mit Dave Balko, Hanns Zischler und Rolf Eden.

Kaltblütig

1967, Amerika, mit John Forsythe, Robert Blake und Scott Wilson.
Nach dem minutiösen Kriminalreport von Truman Capote an Originalschauplätzen gedreht: die Ermordung einer vierköpfigen Farmerfamilie im November 1959 in Kansas, USA, durch zwei jugendliche Zuchthäusler.

Kaltblütig: Restaurierte Fassung

1968, Amerika, mit John Forsythe, Robert Blake und Scott Wilson.

Kalter Frühling

2003, Deutschland, mit Friedrich von Thun, Jessica Schwarz und Misel Maticevic.

Kamikaze 1989

1982, Deutschland, mit Boy Gobert, Günther Kaufmann und Rainer Werner Fassbinder.
In einem Zukunftsstaat versucht ein Polizist, Bombendrohungen gegen einen fast allmächtigen Medienkonzern zu klären. Dabei entdeckt er, mit welch infamen Mitteln der Konzern die letzten Regungen kritischer Intelligenz im Staat unterdrückt.

Kannibale und Liebe

2013, Deutschland, mit Caroline Hanke, Julia Schubert und Uwe Rohbeck.

Karpfs Karriere

1971, Deutschland, mit Agnes Fink, Jochen Sostmann und Martin Benrath.